Ungeduldig? Dann schließe das Fenster!
sidearea-img-1
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.
sidearea-img-2 sidearea-img-3 sidearea-img-4 sidearea-img-5

Recent News

Newsletter

[contact-form-7 id="2374"]

Fotos verdienen eine Basisretusche

Nur was ist das? Und Warum geht man zu einem professionellen Fotografen?
Zum einen sicher, weil man sich dort gut aufgehoben fühlt und einem der Stil und die Bilder gefallen. Das ist ein sehr schöner Grund, weil für mich das Vertrauen die Basis für jedes Shooting mit Euch ist. Die Eltern Neugeborener legen mir ihr kostbarstes in die Hände – schon wenige Tage nach der Geburt. Das ist wirklich ein schönes Gefühl und Grundlage für ein entspanntes Shooting mit tollen Ergebnissen. Zum anderen erwartet man natürlich auch ein exzellentes Ergebnis. Ein gutes Equipment und eine aufwendige Bildbearbeitung zeichnet neben der Motivwahl einen guten Fotografen aus! Ist das so? Hmm, teilweise! Es gibt Fotografen, die wahnsinnig tolle Bilder machen, dabei haben sie eine Mittelklasse Kamera und ein bezahlbares Objektiv. Es gibt auch Fotografen, die KEINE Beautyretusche machen, weil das Bild in Ihren Augen perfekt aus der Kamera springt. Das ist, wie viele Faktoren eine Ansichtssache. Es gibt keine perfekten Bilder und auch nicht den perfekten Fotografen. Es gibt kein richtig und auch kein falsch. Es gibt nur ein „Ja, gefällt mir!“ und „Nein, gefällt mir nicht!“
Meine Bilder zähle ich zu den natürlichen Aufnahmen. Ich entwickele die Bilder digital am Rechner, was seine Zeit braucht. Korrekturen werden hier vorgenommen – Lichter und Schatten werden ausgeglichen, Kontraste erhöht und Farben angepasst. Jedes Bild hat eine kleine eigene Geschichte und muss deswegen auch separat angefasst, kontrolliert und bearbeitet werden. Egal ob Hochzeit mit 1200 Aufnahmen oder Newbornshooting mit 20 Bildern. Jedes Bild bekommt einen Moment Aufmerksamkeit. Und so hat jeder Fotograf einen anderen Workflow und Arbeitsweise zum fertigen Bild.
Nachdem alle Bilder eine digitale Entwicklung durchlaufen sind und es zu einem jpg geschafft haben dürfen sie aufgehübscht werden. Thema Basisretusche. Was ist das? Eine Basisretusche ist für mich eine Korrektur in einem Bildbearbeitungsprogramm, wie Photoshop. Ich nehme mir die Zeit ein Bild so zu korrigieren, dass es noch natürlich aber perfekt ist. Da gibt es jedoch Abstufungen, die oft unter und überschätzt werden.

Beispiel: Ein Familienportrait mit 4 Personen. Papas roten Ohren werden entfärbt und das Pickelchen von Claudia, das ausgerechnet heute Morgen mit Ihr aufwachte ist in Null-Komma-Nix wegretuschiert. Mamas Augenringe, von den schlaflosen Nächten werden etwas übergebügelt und damit alle frisch aussehen wird digital „abgepudert“. Zur Basisretusche gehören Beschnitt und Belichtungskorrektur etc.. Alles drüber hinaus ist nicht nur Zeitaufwändiger, sondern Bedarf auch etwas Fingerspitzengefühl. Eine richtige Beautyretusche kann Stunden manchmal auch 1-2 Tage dauern.