Ungeduldig? Dann schließe das Fenster!
sidearea-img-1
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.
sidearea-img-2 sidearea-img-3 sidearea-img-4 sidearea-img-5

Recent News

Newsletter

[contact-form-7 id="2374"]

Autostadt | Auf Entdeckungsreise mit der ganzen Familie.

Die Tage werden kürzer und das Wetter irgendwie nicht besser. Trotzdem sollten wir nicht zu Hause sitzen – gerade nicht mit unseren Kindern. Wir sind bereit alles auszutesten, was unsere Stadt zu bieten hat. Und genau heute war so ein perfekter Tag dafür. Was soll es als erstes sein? Wie wäre es mit der Autostadt. Nur wenige Autominuten von uns entfernt liegt sie mitten in der schönen Stadt Wolfsburg.

 

 

Eintrittspreise in Kurzfassung: Erwachsene 15€ , Kinder ab 6 Jahre 6€ – ab 16 Uhr ist ein Abendticket für 7€ erhältlich, der Betrag wird in den Autostadt Restaurants gutgeschrieben.
Eine Jahreskarte lohnt sich schon ab dem 3. Besuch. Erwachsene 34€ , Kinder ab 6 Jahren 14€. (Es gibt einige Rabatte und Kombiangebote!)
Parkplätze? Ausreichend und gut gekennzeichnet. Gerade für Eltern mit Kindern ein absolutes Muss.

 

 

Meine kleinen Helfer für den heutigen Tag: Leni (5) und Lucie (6). Zwei absolute Powermäuse.  Die Autostadt bietet in all ihren Pavillons Kinder- und Spielecken. Hauptattraktion ist jedoch das MOBIVERSUM – das absolute Kinderparadies. Und genau das haben wir heute unter die Lupe genommen. Wöchentlich wird an den Mal- und Basteltischen etwas Neues angeboten. Auch die Eltern und Großeltern sind herzlich eingeladen mit zu basteln, zu spielen und zu entdecken. Wir durften heute Dot Painting ausprobieren – diese Punktmalerei kommt von den Aborigines und macht unheimlich Spaß. Erfordert jedoch ein bisschen Fingerspitzengefühl und Konzentration. Die beiden Mädels haben das aber super gemacht und hatten ordentlich Spaß dabei. Ich übrigens auch!

Die Autostadtmitarbeiter sind alle sehr herzlich und vorallem  hilfsbereit. Ich als Baby- und Kinderfotografin muss täglich auch sehr viel Geduld mitbringen und weiß, dass es nicht immer leicht ist. Dafür schonmal ein großes Lob.

 

 

So genug ausgeruht – wir wollen toben!!! Oh ja, das geht: Es gibt jede Menge Fahrzeuge, Tretautos und Dreiräder, die die Kinder in einem abgegrenzten Bereich fahren dürfen. Das MobiVersum glänzt aber ebenso mit einem absolut beeindruckendem Spiel- und Kletter Turm. TIPP: Rutschsocken mitbringen – oder im Sommer barfuss turnen! Die Kiddies waren Feuer und Flamme und haben sich ordentlich ausgepowert. 2 ebenso nette Mitarbeiterinnen haben den Kletterpark beaufsichtigt. Mir wurde gesagt, dass sie sich den Gegebenheiten und der Anzahl der Kinder anpassen. Ich hatte ein gutes und sicheres Gefühl dabei.

Für die etwas größeren Kinder gibt es eine Art Fahrschule. Newbeatles im Miniformat laden ein, die Verkehrsregeln und das Autofahren mit Hilfe eines Monitors spielerisch zu erlernen. Wer gut genug geübt hat, kann ab 5 Jahren den Kinderführerschein machen. Ist das nicht cool?

 

 

Was sehr nett ist, ist der Ruheraum, der zentral im MobiVersum integriert ist. Für kleine Mäuse oder für die, die sich nach langem Toben auch mal zurückziehen wollen gibt es eine riesengroße Kuschelecke mit Sitzsäcken. Auf die Nachfrage nach offiziellen Stillplätzen, musste die Autostadt leider passen. Trotzdem ermöglichen die Mitarbeiter eine ruhige Ecke, wenn man dafür ungestört sein möchte. Vielleicht ist das eine Kleinigkeit, die in Zukunft noch integriert werden kann.

 

 

KINDERGEBURTSTAGE: Ja, gibt es! Man kann aus einem vielfältigen Angebot auswählen. Zwischen Märchenwelt und Piratenschatzsuche ist alles dabei. Dauer: je nach Angebot zwischen 1,5 und 2,5 Stunden/ 6 € pro Teilnehmer zzgl. Eintritt. Weitere Informationen unter 0800 194 60 00 sowie per Mail an gruppen@autostadt.de.

Ob ein Stück Kuchen zum Kaffee, ein Eis für Leckermäuler oder eine leckere Pizza aus dem Steinofen. Für jeden ist etwas dabei. Die Besonderheit: Kinder bis 12 Jahre dürfen Ihre Pizza selber kneten und belegen. Wenn Kinderaugen anfangen zu glitzern – da schmeckt das Essen zweimal so gut. Kosten: klein 3,50€/ groß 5,50€ pro Pizza.

 

 

Es gibt so viel zu entdecken und es wird einfach nie langweilig – der Besuch in der Autostadt lohnt sich immer wieder, bei Wind und Wetter oder bei strahlendem Sonnenschein. Das Team denkt sich immer wieder Neues aus und auch die Attraktionen, Sommerfestivals und Weihnachtsshows sind eine Reise wert. Für uns ist es einfach eine tolle Alternative und eine schöne Abwechslung. Die Autostadt ist ein bisschen mehr, als nur ein Museum. Es ist ein Ort zum Wohlfühlen, zum Wachsen und zum Entdecken. Meine Leni liebt dir Autostadt und wir sind ebenso gern dort. Für mich als Fotografin eine wundervolle Kulisse und auch zu besonderen Anlässen ein schönes Ziel.

Wer also mal nicht weiß, was er machen soll oder das Wetter nicht gerade nach Spielplatz schreit: Setzt Euch ins Auto und probiert mal das MobiVersum in der Autostadt aus. Wenn ich ein eigenes Kinderfotostudio bauen müsste, dann würde es genau so aussehen. Denn dort können Kinder, Kind sein.

Meine Empfehlung: Kommt in der Woche. Rutschsocken mitbringen. Probiert unbedingt das Eis vom kalten Stein (Lagune) und lasst die Augen Eurer Kinder glitzern, wenn sie selbst Pizza machen dürfen.

 

Die Autostadt hat uns für den Tag Tageskarten kostenlos zur Verfügung gestellt.
Dafür bedanken wir uns von Herzen. www.autostadt.de

Folge der Autostadt jetzt auf Instagram: instagram.com/autostadt